Verale

Jugendstunde mit unserem Apostel

 Uncategorized  Kommentare deaktiviert für Jugendstunde mit unserem Apostel
Jun 202018
 

Am vergangenen Montagabend, 18.06.2018, trafen sich 65 Jugendliche, Jugendleiter/-Betreuer und Bezirksämter mit unserem Apostel in der Pfäffinger Kirche zur gemeinsamen Jugendstunde. Eine Jugendstunde, die aufgrund einer Armverletzung unseres Apostels nachgeholt werden konnte.

Evangelist Carsten Dehner agierte als Moderator nach dem Eingangsgebet durch unseren Apostel und stellte kurz das Thema vor: Die Kirche im Jahr 2030.

Zur Einstimmung sollte sich jeder persönlich vorstellen, wo man stehe, welchen Beruf man ausübt, wo man wohnt, ob man die persönlichen Ziele erreicht hat, was in den nächsten 10 Jahren nicht passieren sollte und zu wem man in 12 Jahren noch gerne Kontakt haben möchte. Kurz darauf auf die Kirche gerichtet: Wo steht die Gemeinde in 10 Jahren? Ist der dortige Vorsteher dann schon in Ruhe? Wer begrüßt einen an der Eingangstüre? Wo stehst du? Was soll sich in der Kirche verändert haben?

Unser Apostel machte der Jugend an dieser Stelle nochmal ganz klar: Die Jugend heute gestaltet die Kirche von morgen!

Um die Thematik zu vertiefen, wurden nach einem gemeinsamen „Brainstorming“ 4 Gruppen gebildet, die folgende Fragen gemeinsam ausarbeiteten:

– Was gefällt mir heute in meiner Kirche?
– Wo/wann empfinde ich Störgefühle/Ablehnung/Scham?
– Was erwartet die Kirche von mir?
– Was erwarte ich von der Kirche?

Das Ergebnis der Gruppenarbeiten wurde auf einer Flipchart festgehalten und jeweils in 3 Minuten (mal mehr, mal weniger) allen Anwesenden präsentiert. Bilder der Ausarbeitungen sind beigefügt.

Wir danken unserem Apostel an dieser Stelle für den Besuch und den schönen und aufschlussreichen Abend.

„FreshUp“ Gottesdienst in Bondorf

 Uncategorized  Kommentare deaktiviert für „FreshUp“ Gottesdienst in Bondorf
Dez 302017
 

Am Mittwoch, den 20.12.2017 fand nach einer längeren Pause erneut ein sogenannter „FreshUp“ Gottesdienst in Bondorf statt. Der Sinn dahinter: Jugendliche aus dem Bezirk besuchen eine Gemeinde, um diese mit ihren Gaben „aufzufrischen“.

Das Sprichwort „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen“ nahmen die Bondorfer wortwörtlich: Mit Unterstützung der Gemeinde Mötzingen wurde nach dem Gottesdienst Punsch und Glühwein ausgeschenkt. Dazu gab es frische Pizzabrötchen und Weihnachtsgebäck.

Der krönende Abschluss war ein Schokoladennikolaus, den jeder mit nach Hause nehmen konnte – Bondorf hat sich als perfekten Gastgeber erwiesen. Die Jugend bedankt sich bei allen Beteiligten und Helfern für den überaus gelungenen und schönen Abend!

 

Hütten-Wochenende im Allgäu (22.-24.09.2017)

 Uncategorized  Kommentare deaktiviert für Hütten-Wochenende im Allgäu (22.-24.09.2017)
Sep 272017
 

„Wenn mich der Älteste fragt, wie das Wochenende war, dann werde ich sagen, dass es am Sonntag ein Donnerwetter gab.“ (Zitat unseres Evangelisten und Bezirksjugendleiters)

Ein Donnerwetter gab es am Sonntag tatsächlich; das war allerdings dem Wetter geschuldet. 🙂
Abgesehen von dem Gewitter am Sonntagmorgen, hat das Wetter das ganze Wochenende über mitgespielt: Sonnenschein bei milden Temperaturen ohne einen einzigen Regenschauer.

„Hammer Wetter, hammer Leute, hammer Segen“, würde wohl ein damaliger Besucher des EJT sagen. Das Orga-Team hat wirklich eine tolle Arbeit geleistet; an dieser Stelle nochmals einen herzlichen Dank!
Der Dank geht aber auch an alle, die dabei waren. Ihr wart eine Unterstützung bei Essensvorbereitungen und den darauffolgenden Küchendiensten, engagierte Gesellschaftsspieler und Wanderer, gute Teamplayer und damit Beiträger eines rundum gelungenen Hüttenwochenendes!

Eingeläutet wurde das Event mit Abendsonne bei der Ankunft am Freitagabend. Nach einer kurzen Hüttenführung, der Einteilung der Zimmer und Küchendienste, dem Bezug der Zimmer und der Vorbereitung des Abendessens, wurden ausgiebig Hamburger verputzt und Gesellschaftsspiele „gezockt“ bis in die Nacht hinein. Der kurze Schlaf hinderte aber niemanden daran, pünktlich um 8 Uhr am Frühstückstisch zu sitzen, ein Lunchpaket zu richten und den Breitachklamm zu erzwingen.
Später am Tage ging es wieder Richtung Hütte zwischen Immenstadt und Oberstaufen, mit der Sesselbahn auf die Alpsee Bergwelt, dort in den Kletterwald oder auf die Berghütte Bärenfalle und danach mit dem Alpsee Coaster (Deutschlands längste Ganzjahres-Rodelbahn) zurück zur Hütte.
Nach dem Abendessen fand eine diskussionsreiche Jugendstunde statt, dessen Inhalte sich teilweise mit der Predigt der Amtsträger am darauffolgenden Sonntag deckte. Vor Abfahrt zu unserer Kirche nach Immenstadt/Kempten, wurde der Tag mit einer kleinen Andacht, einem Gebet und einem leckeren Frühstück eingeläutet. Nach der Kirche ging es dann weiter Richtung Heimat mit einem Zwischenstopp in Weilheim an der Teck, wo die Truppe sich für die weitere Fahrt stärkte.